WiFi4EU: Förderprogramme der EU
Am 1. November 2017 ist die EU-Verordnung zu WiFi4EU in Kraft getreten. Ziel der Verordnung ist es, das Angebot von öffentlichen und kostenfreien Hotspots innerhalb der Europäischen Union zu stärken.
 
Im ersten Förderaufruf werden zunächst nur Städte, Gemeinden oder Gemeindeverbände und andere öffentliche Stellen angesprochen. Die EU trägt dabei bis zu 100% der Investitionskosten von bis zu 20.000€. Die Antragstellung erfolgt über ein Internetportal der EU-Kommission. Start der Antragstellung ist voraussichtlich im Februar 2018 und weitere offene Punkte sollen bis Ende 2017, im Rahmen einer EU-Richtlinienänderung, geklärt werden.

Nähere Informationen zu WiFiEU.

Quelle: breitband.nrw.de



[Stand 14.11.2017]

Die Mobile App ICT-Cologne

Alle Meldungen, Veranstaltungen und Unternehmen in Ihrer Jackentasche. Im App-Store für Android, iPhone und Windows Mobile verfügbar... zu den Apps


Unternehmensdatenbank - Login anfordern

Sie sind ein ICT-Unternehmen aus der Region? Hier bekommen Sie ihren Zugang zur Datenbank... weiter


ICT-Cologne Newsletter
Newsletteranmeldung