VR für das Ohr (18.01.2018)

VIRTUAL REALITY DAY - Auditorium, Cologne Game Lab in Köln

Nach wie vor ist Virtual Reality in aller Munde. Obwohl das Element Audio eine enorm wichtige Rolle bei VR-Projekten spielt, wurde dieses Thema bisher eher vernachlässigt – durch perfekt produziertes Audio wirkt das immersive Erlebnis erst richtig authentisch. Aber inwieweit müssen Audio-Producer umdenken im Vergleich zu klassischen Produktionen für den Screen? Welche Faktoren sind bei der Produktion zu beachten, um ein rundum gelungenes VR-Erlebnis zu kreieren? Was ist mit Hilfe von Audio möglich und was nicht?

Für Komponisten, Audio-Fachleute, Marketeers und Kreative bedeuten VR-Produktionen ein Umdenken, aber gleichzeitig auch eine große kreative Spielwiese. Erfolgreich werden nur die guten, sinnvollen und unterhaltenden Produktionen, für die es neue dramaturgische Ansätze und Konzepte braucht.

Beim VIRTUAL REALITY DAY von Eyes & Ears of Europe, HMR International und der Stadt Köln präsentieren Experten ihre Projekte, Erfahrungen und Visionen. Im VR-LAB gibt es zudem die Möglichkeit, Virtual Reality-Produktionen zu testen.

Mit dabei sind unter anderem:

  • A4VR – Agency for Virtual Reality
  • Cologne Game Lab
  • Dear Reality
  • DIGILITY
  • LAVAlabs Moving Images
  • Westdeutscher Rundfunk Köln

Veranstalter: Eyes & Ears of Europe
Veranstaltungsort​: Cologne Game Lab, ​Auditorium, ​Schanzenstraße 28, ​51063 Köln​

Quelle: eeofe.org



[Stand 08.12.2017]

Die Mobile App ICT-Cologne

Alle Meldungen, Veranstaltungen und Unternehmen in Ihrer Jackentasche. Im App-Store für Android, iPhone und Windows Mobile verfügbar... zu den Apps


Unternehmensdatenbank - Login anfordern

Sie sind ein ICT-Unternehmen aus der Region? Hier bekommen Sie ihren Zugang zur Datenbank... weiter


ICT-Cologne Newsletter
Newsletteranmeldung