Gründerstipendium für Kölner Start-Up

Die Empfänger der ersten Gründerstipendien repräsentieren folgende Start-ups:

  • Flux (App für Mobilitätsdienstleistungen), Köln
  • Intab Pro (Software zur Optimierung des Bestellprozesses von Bäckereien), Paderborn
  • Akubu (Vermittlung und Vermarktung von Kursangeboten im Internet), Paderborn
  • azubi-me (Vermittlungsportal für Ausbildungsplätze), Münster
  • LoyJoy (Marketing-Software für die Konsumgüterbranche), Münster
  • Grillmais (Handel und Weiterentwicklung von nachhaltigen Waren der Landwirtschaft), Bonn/Rhein-Sieg
  • CollarCare (Digitales Hundehalsband), Bielefeld

26 Millionen Euro stellt die Landesregierung bis Ende 2022 für das neue Gründerstipendium.NRW zur Verfügung – bis zu drei Gründer eines Start-ups erhalten dabei ein Jahr lang jeweils 1.000 Euro monatlich.

Mit dem Gründerstipendium.NRW können sich Start-ups, Gründerinnen und Gründer auf ihre innovative Geschäftsidee konzentrieren und den Erfolg ihrer Gründung erhöhen. Die Organisation der Förderung erfolgt dezentral und unbürokratisch über die Gründernetzwerke in Nordrhein-Westfalen.

Quelle mit weiteren Informationen: wirtschaft.nrw



[Stand 04.09.2018]

Die Mobile App ICT-Cologne

Alle Meldungen, Veranstaltungen und Unternehmen in Ihrer Jackentasche. Im App-Store für Android, iPhone und Windows Mobile verfügbar... zu den Apps


Unternehmensdatenbank - Login anfordern

Sie sind ein ICT-Unternehmen aus der Region? Hier bekommen Sie ihren Zugang zur Datenbank... weiter


ICT-Cologne Newsletter
Newsletteranmeldung