Breitbandausbau in Köln

Der Gesamtförderbetrag wurde auf 45 Millionen Euro für die Stadt festgesetzt.

Die Stadt Köln hat den vorläufigen Förderbescheid des Bundes für den Ausbau des Glasfasernetzes erhalten. Von den 45 Millionen Euro wird der Bund 50 Prozent übernehmen und das Land 40 Prozent. Im nächsten Schritt soll eine EU-weite Ausschreibung erfolgen. Anschließend wird mit dem Kommunikationsunternehmen, das den Zuschlag erhält, ein Vertrag geschlossen; möglich ist auch, dass nicht nur eine Firma den Zuschlag erhält. Ziel ist es, dass der mehrere Jahre dauernde Bau zu Beginn 2021 erfolgen kann.

Quelle und vollständige Pressemitteilung: Kölner Stadtanzeiger/Neven DuMont



[Stand 2/12/2020]

Die Mobile App ICT-Cologne

Alle Meldungen, Veranstaltungen und Unternehmen in Ihrer Jackentasche. Im App-Store für Android, iPhone und Windows Mobile verfügbar... zu den Apps


Unternehmensdatenbank - Login anfordern

Sie sind ein ICT-Unternehmen aus der Region? Hier bekommen Sie ihren Zugang zur Datenbank... weiter


ICT-Cologne Newsletter
Newsletteranmeldung